Vielen Dank für Ihre Anfrage !

img1-vf

Mehr über Jenji

Jenji ist die erste auf künstlicher Intelligenz basierende Lösung zur Verwaltung von Geschäftsausgaben. Basierend auf modernen und innovativen technologischen Fortschritten wie Deep Learning, automatisiert unsere Plattform die Verarbeitung von Spesenabrechnungen, Kilometergeld und Eingangsrechnungen vollständig. Unabhängig von der Größe des Unternehmens passt sich Jenji an Ihre Bedürfnisse und Ihr Geschäftsumfeld an!

 

Bleiben Sie in Verbindung!

Jenji informiert Sie regelmäßig über die neuesten Nachrichten aus der Branche, über neue Produkte und technologische Innovationen. Folgen Sie uns bei Twitter | Linkedin | Facebook

Ressourcen

Neueste Artikel

Was Sie bei der Formulierung einer Reise- und Ausgaben-Richtlinie beachten müssen

Nach den Lockdowns wächst die Anzahl der Geschäftsreisen wieder stetig. Selbstverständlich halten sich die allermeisten Unternehmen an die weiter unten beschriebenen gesetzlichen Bestimmungen zu Dienstreisen, fahren jedoch keine klare Linie was das interne Ausgabenmanagement angeht. Falls Sie Ihr Unternehmen wiedererkennen: Die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen und damit verbundene Tipps zur Formulierung eindeutiger Richtlinien erhalten Sie hier.

Artikel lesen

Reisekosten: Warum Sie nach drei Monaten Auswärtstätigkeit leer ausgehen könnten

Sind Sie länger als drei Monate für Ihr Unternehmen unterwegs, kann Ihr Anspruch auf eine Rückerstattung der Reisekosten für die Dienstreise entfallen. Sind Sie weniger als drei Monate für Ihr Unternehmen unterwegs, haben Sie  für den gesamten Zeitraum Anspruch auf eine Reisekostenrückerstattung. Die Höhe des Verpflegungsmehraufwands, der Ihnen in der Zwischenzeit zusteht, setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen, die Sie hier nachlesen kannst. Worauf Sie genauer achten müssen , damit Sie nach drei Monaten Geschäftsreise nicht ohne Reisekostenpauschale ausgehen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Artikel lesen

Was muss ich aufheben? Aufbewahrungsfristen und -pflichten für Belege und Dokumente

Geschäftsreisen bedeuten für die Mitarbeiter:innen eines Unternehmens immer auch, dass sie im Nachhinein eine Reisekostenabrechnung samt Fahrtkosten und Spesen bei ihrem Arbeitgeber einreichen müssen. Alle Buchungsbestätigungen, Belege und Quittungen müssen sachgerecht beim Arbeitgeber eingereicht und von diesem aufbewahrt werden. Je nach Dokumententyp schreibt das deutsche Steuerrecht eine Aufbewahrungsfrist von 6 bis 10 Jahren vor. Die Aufbewahrungsfrist meint den Zeitraum, in dem aufbewahrungspflichtige Schriftstücke archiviert werden müssen. Die Dokumente müssen in einer Art und Weise archiviert werden, dass sowohl die Unternehmen selbst als auch das Finanzamt bei Steuerprüfung problemlos darauf zugreifen können.

Artikel lesen